Liebe Fahrer*innen von Elektroautos in der Metropolregion,

Anfang dieses Jahres waren rund 2.800 vollelektrische PKW im Gebiet der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg zugelassen.  Vermutlich wird wohl die Hälfte der Fahrzeuge in den Fuhrparks von Kommunen, des Landes, in Modellprojekten, bei Herstellern und in der Forschungsvorhaben unterwegs sein. Somit ist die Zahl der Menschen, die sich privat für ein E-Auto entschieden oder dienstlich mit Strom als Treibstoff unterwegs sind noch relativ gering. Wir gehen aber von einem starken Zuwachs an Elektroautos in den kommenden Jahren aus. Ab 2019/20 werden viele Hersteller größere Stückzahlen fertigen und eine breite Modellpalette anbieten.

Jetzt ist sicher ein guter Zeitpunkt, um Erfahrungen auszuwerten und Einschätzungen zu überprüfen

Über berufliche und private  Aktivitäten kenne ich viele E-Autofahrer (ich bin ja selbst einer). Deshalb weiß ich, dass viele der gängigen Aussagen über Lade- und Fahrverhalten sowie  über die Motive des E-Fahrens wenig mit der Realität zu tun haben. Allerdings existiert wenig belastbares Material und so wird häufig auf einer wenig belastbaren Grundlage argumentiert und natürlich  wird die Diskussion über den Umstieg in die Elektromobilität  kontrovers geführt. Da sind gut recherchierte Fakten ein hilfreiches Mittel zur Versachlichung der Diskussion.

Warum wollen wir mehr über und von den Nutzer*innen von E-Autos wissen?

In der Metropolregion entwickeln wir in den nächsten Monaten eine großräumige Strategie zur Schaffung guter Rahmenbedingungen für den Betrieb von Elektrofahrzeugen und die Nutzung neuer Verkehrskonzepte. Bei der Entwicklung politischer Strategien wird das Wissen der Betroffenen nicht immer genutzt. Das hat nicht selten die Folge,  dass Konzepte wirkungslos bleiben und  staatliche Mittel wenig effizient eingesetzt werden. Häufig ignorieren allerdings die Betroffenen auch die Möglichkeiten  der Beteiligung

Wir haben bei unseren Vorhaben zur Förderung der Elektromobilität  immer Wert auf die aktiven Nutzer*innen gelegt.  Diesen Weg wollen wir weiter verfolgen und mit größerem Einsatz betreiben. Wir wollen die Rahmenbedingungen für den Betrieb von Elektrofahrzeugen gemeinsam mit den erfahrenen Nutzer*innen verbessern.

Was haben wir vor ?

Uns interessieren die Menschen, die sich bereits für die Nutzung von Elektroautos entschieden haben. Wir wollen mehr über das Ladeverhalten und die Motive für den Kauf eines Elektroautos wissen. Natürlich hören wir gerne Anregungen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen.

Deshalb laden wir am zum e-Drivers Only am 3. September 2018 nach Hameln ein. Um 15 Uhr startet die Veranstaltung im Weserbergland-Zentrum.

Im Weserbergland-Zentrum wollen wir mit möglichst vielen aktiven Nutzern und Verantwortlichen aus Kommunen, Bereitstellern von Verkehrsdienstleistungen, Ladeinfrastruktur und Ladestrom über die Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Betrieb von Elektrofahrzeugen diskutieren. Wir starten mit einem Bericht zur Lage in der Elektromobilität in der Metropolregion. Danach werden in drei Podien Fragen zur Ladeinfrastruktur, zu Sharing-Modellen und zur Elektromobilität über PKWs hinaus diskutiert. Mindestens 60 Minuten wollen wir uns dann Zeit nehmen für eine offene Diskussion.

Im Anschluss bleiben wir dann zu einem Get-together (bis die Batterien wieder geladen sind J) .

Wer nicht vor Ort ist, kann im Livestream unter  www.facebook.com/metropolregionde  das Treffen verfolgen.

Für eine gute Grundlage für die Diskussion werden wir in Kürze ein Online-Forum/-Befragung auf unserer Website starten. 

Wir freuen uns, wenn möglichst viele Fahrer*innen von Elektroautos nach Hameln kommen und am Online-Forum sowie der Befragung teilnehmen. Alle weiteren Informationen gibt es aktuell auf unserer Website.

Für die, die in der Elektromobilität wirtschaftlich tätig sind bieten wir eine Electric Business Lounge an. Die Konditionen bitte erfragen.

Wir kennen natürlich nicht alle e-Driver: Bitte informieren Sie die Ihnen bekannten e-Driver über die geplanten Aktivitäten.

Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zu Verfügung

raimund.nowakMit besten Grüßen
Raimund Nowak
Geschäftsführer Metropolregion
Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg

 

E-Drivers Only wird von den Kommunen in der Metropolregion e.V. ausgerichtet.

Kontakt:
Raimund Nowak
T. +49 511.89 85 86-10
M. +49 172.301 33 00
» eMail

E-Drivers Only findet im Rahmen der Metropolversammlung der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg statt.