#smart.mobile.health

Gemeinsam Gesund|heit leben in der Metropolregion.

Unsere neue Homepage ist online!

25.05.2020. Wir freuen uns sehr, Ihnen ab sofort unseren neuen Internetauftritt mit den aktuellsten Informationen zu Veranstaltungen und Aktivitäten der Gesundheitswirtschaft vorstellen zu können. Unter folgendem Link gelangen Sie zu unserer neuen Homepage: https://www.metropolregion.de/smart-mobile-health/

Herr Prof. Dr. Thomas Hanschke im Abschiedsinterview

Nach achteinhalb Jahren im Vorstand und sechseinhalb Jahren als Vorstandsvorsitzender des Vereins Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg verabschiedete sich Prof. Dr. Thomas Hanschke, ehemaliger...

Auf den Punkt: Interview mit Michael Kiesewetter, Vorstand der nBank

gesundheIT: Herr Kiesewetter, zum Thema Förderung: Welche Voraussetzungen bestehen für eine Förderung durch die nBank? Gibt es Besonderes in der Gesundheitsbranche zu beachten? Michael Kiesewetter: Die Fördermöglichkeiten durch die NBank sind sehr breit gefächert....

Partner des Quartals: Ralph Keller

Ralph Keller, Gründer des Online-Shops für Senior*innen "MyHilda" und des Lieferdienstes "Emma" im Gespräch über die Idee, die Funktionsweise, Einsatzszenarien und nächste Schritte. Herr Keller, wie kam es zu Ihrer Idee, einen Online-Shop für Senior*innen zu gründen...

Science Made in Metropolregion: Stiftung Universität Hildesheim

In dieser Ausgabe durften wir mit Frau Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, neue Präsidentin der Universität Hildesheim und neu gewählte Vorsitzende des Vereins Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen in der Metropolregion e.V. sprechen. Frau Prof. Kallenrode ist...

HealthTalk Essentials: Pandemien bekämpfen

Die Metropolregion bietet als One-Health-Region einmalige Voraussetzungen, um mit einer Pandemieantikörperplattform kommenden Pandemien noch schneller begegnen zu können - so die Zusammenfassung des Juni-HealthTalks der Metropolregion. Pandemien – von Forschung zur...

„Projekt der Woche“ – Cruzr in der CAREkonkret

Im Rahmen der Entwicklungsplattform Innovative Pflege "InCa 4D" trafen Pflegekräfte der AWO Braunschweig zum ersten Mal auf ihren potenziellen neuen Kollegen, den humanoiden Pflegeroboter Cruzr. Im "Projekt der Woche" berichtet die Pflegezeitschrift CAREkonkret über...

Ein professionelles Verständnis, ein Karriereentwicklungsplan und digitale Kompetenzen für die Pflege

Ein professionelles Verständnis, einen Karriereentwicklungsplan und digitale Kompetenzen – nur einiges, das Experten und Expertinnen aus Pflege, Pflegeforschung und -wissenschaft für die Pflege fordern. Zum internationalen Tag der Pflegeberufe haben wir Forderungen...

Auf den Punkt: Interview mit Daniela Behrens

Im Auf den Punkt-Interview durften wir uns mit der seit Anfang März amtierenden Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Daniela Behrens, über die Gesundheitswirtschaft in der Metropolregion unterhalten. Vielen Dank Frau Behrens und weiterhin viel...

Stellenausschreibung: Projektmanager*in Messen/Events

Rund vier Millionen Menschen leben in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg.  Die Metropolregion hat sich als Entwicklerin, Trägerin und Partnerin von innovativen Projekten auf der regionalen, nationalen und internationalen Ebene etabliert....

Pflegeroboter Cruzr zum ersten Mal auf Station bei der AWO Braunschweig

Im Rahmen der Entwicklungsplattform Innovative Pflege „InCa4D“ der Metropolregion GmbH trafen Pflegekräfte der AWO erstmals in extra angesetzten Workshops ihren neuen Kollegen „Cruzr“. Der humanoide Roboter soll ab Herbst dieses Jahres für Empfangstätigkeiten im...
Termine
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Gesundheitswirtschaft ist aufgrund ihrer herausragenden wirtschaftlichen Bedeutung der Branche sowie der wissenschaftlichen Qualität als Handlungsfeld ausgewählt worden. Verschiedene Netzwerke mit unterschiedlicher fachlicher und räumlicher Ausrichtung sind im Gebiet der Metropolregion aktiv.

Die gesundheitswirtschaftlichen Schwerpunkte befinden sich in den großstädtischen Zentren wie Hannover, Braunschweig und Göttingen. Allerdings hat die Gesundheitsbranche auch in den weiteren Regionen eine überragende Bedeutung für Wirtschaft und Beschäftigung. Aufgrund des demographischen Wandels werden sich die Ansprüche an die Leistungen und Produkte der Gesundheitswirtschaft in den kommenden Jahren verändern und verstärken. Die notwendigen Anpassungsmaßnahmen an die Folgen des demographischen Wandels werden wichtige Innovationstreiber der Branche sein.

Herausragende Kompetenzen weist die Metropolregion im Bereich Life Science auf. Insgesamt wurden in Niedersachsen rund 150 Life Science relevante Unternehmen identifiziert, die sich auf die Standorte Göttingen, Braunschweig und Hannover konzentrieren. Neben den Unternehmen sind auch die Hochschul- und Forschungseinrichtungen wichtige Kompetenzträger in der Metropolregion. Mit dem Netzwerk BioRegioN besteht ein landesweites Clusternetzwerk mit dem räumlichen Fokus auf die Metropolregion, das relevante Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammenbringt, den Technologietransfer fördert und einen wesentlichen Beitrag leisten soll, potenzialträchtige Forschungsergebnisse in innovative Verfahren, Produkte und Dienstleistungen für den Gesundheitsmarkt zu überführen.

Das Thema eHealth bietet die große Chance, die Metropolregion als technologische Spitzenregion weiter zu platzieren. Knapp 50 % der Akteure konzentrieren sich in der Nähe des niedersächsischen E-Health Zentrums in den Städten Hannover und Braunschweig und deren näherem Umkreis. Entscheidend ist dabei der Aufbau eines stabilen Netzwerks aus Wirtschaft, Wissenschaft und Versorgung, um innovative Versorgungsmodelle entwickeln zu können – Im Mittelpunkt steht dabei immer der Mensch.

Weitere Nachrichten

Herr Prof. Dr. Thomas Hanschke im Abschiedsinterview

Nach achteinhalb Jahren im Vorstand und sechseinhalb Jahren als Vorstandsvorsitzender des Vereins Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg verabschiedete sich Prof. Dr. Thomas Hanschke, ehemaliger...

mehr lesen

Partner des Quartals: Ralph Keller

Ralph Keller, Gründer des Online-Shops für Senior*innen "MyHilda" und des Lieferdienstes "Emma" im Gespräch über die Idee, die Funktionsweise, Einsatzszenarien und nächste Schritte. Herr Keller, wie kam es zu Ihrer Idee, einen Online-Shop für Senior*innen zu gründen...

mehr lesen

Science Made in Metropolregion: Stiftung Universität Hildesheim

In dieser Ausgabe durften wir mit Frau Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, neue Präsidentin der Universität Hildesheim und neu gewählte Vorsitzende des Vereins Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen in der Metropolregion e.V. sprechen. Frau Prof. Kallenrode ist...

mehr lesen

HealthTalk Essentials: Pandemien bekämpfen

Die Metropolregion bietet als One-Health-Region einmalige Voraussetzungen, um mit einer Pandemieantikörperplattform kommenden Pandemien noch schneller begegnen zu können - so die Zusammenfassung des Juni-HealthTalks der Metropolregion. Pandemien – von Forschung zur...

mehr lesen
Archiv

Telemedizin rettet Leben von Herzpatienten (28.08.2018)

Parlamentarischer Abend „Gesundheit 4.0“ (24.08.2018)

Digital in die Zukunft: Gesundheits-App wird gefördert (05.06.2018)

Einsatz von Pflegebrillen in der häuslichen Intensivpflege erforscht (22.03.2018)

Altenpflege auf dem Weg zur Digitalisierung (16.03.2018)

Meilenstein für die Zukunft der Pflege (23.02.2018)

Große Koalition thematisiert Digitalisierung (16.02.2018)

Patienten schätzen „Dr. Googles“ Vielseitigkeit (01.02.2018)

Förderung von Forschungsprojekten zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen (12.01.2018)

eHealth: Südniedersachsen auf dem Weg (15.12.2017)

Großer Erfolg für die Leibniz Universität Hannover: Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin erhält Deutschen Zukunftspreis (01.12.2017)

Weitere Projekte zur Versorgungsforschung und zur Evaluation von Selektivverträgen veröffentlicht (30.11.2017)

Digital nach vorn. Niedersachsen wird künftig durch eine Große Koalition regiert. (23.11.2017)

Pilotprojekt soll Medikation von Patienten nach Krankenhausentlassung optimieren (10.11.2017)

1. Digitalgipfel Gesundheit – Chancen und Risiken der Digitalisierung im Gesundheitswesen (23.10.2017)

Das Zuhause wird zum Gesundheitsstandort (20.10.2017)

Pilotprojekt: Patienten profitieren digital am AKH Celle (17.10.2017)

Gesundheitswirtschaft als neues Zugpferd der Metropolregion (04.10.2017)

Impulse zum Feierabend | Gesund und sicher zu Hause (05.09.2017)

„Die Zukunftswohnung“: sicher und komfortabel durch Assistenzsysteme (31.08.2017)

Metropolregion will Potenziale in der Gesundheitswirtschaft heben | Barke: „Wissenschaftler und Produktentwickler zusammenbringen“ (22.08.2017)

HiGHmed: Millionen-Förderung für Medizininformatik (22.08.2017)

Einladung. Forum eHealth. 13.09.2017. (04.07.2017)

Digitalisierung in Gesundheit und Pflege – öffentlicher Dialog in Braunschweig (21.06.2017)

Digitale Gesundheit als Chance – Metropolregion will Technologien nutzbar machen (09.06.2017)

Gesundheit 4.0 – Von Vorreitern lernen (22.05.2017)

Branchentreff „conhIT“ bricht Rekorde (04.05.2017)

Impulse für Vorsorge und Pflege aus dem Harz (21.04.2017)

Versorgung aus einer Hand – aus der Region, für die Region (07.04.2017)

eHealth: Unternehmerischer Mut ist gefordert (24.03.2017)

„Den Anschluss nicht verpassen!“ – EU-Akteursforum in der Metropolregion

Netzwerkabend „Digital und vernetzt in eine gesunde Zukunft!“ 11.2016

Auftaktveranstaltung eHealth.Metropolregion 06.2016

Meine Gesundheit geht ins Netz | Die Veranstaltungsreihe zum Thema: Digitalisierung des Gesundheitswesens

Regionaldialog „Pflege stärken“

Smartphone als medizinisches Labor?

Ansprechpartner

Kai Florysiak

T +49 511.89 85 86-12

kai.florysiak@metropolregion.de

X