Zum inzwischen 16. Mal richtet sich in diesem Jahr der Wettbewerb „Unbezahlbar und frei­willig – der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement“ an die zurzeit mehr als drei Millionen eh­renamtlich aktiven Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen. Ab Mittwoch, 3. April 2019, sind Ehrenamtliche, Vereine, karitative Institutionen, Initiativen und Selbsthilfe­gruppen aus Niedersachsen, die sich freiwillig und gemeinwohlorientiert engagieren, zur Teil­nahme am Wettbewerb eingeladen.

Die Bewerbung soll möglichst auf der Website www.unbezahlbarundfreiwillig.de einge­stellt werden (alternativ schriftlich an Niedersächsische Staatskanzlei, „Unbezahlbar und frei­willig“, Planckstraße 2, 30169 Hannover).

Einsendeschluss ist der 1. Juli 2019. Alle einge­reichten Vorschläge werden im Anschluss an den Wettbewerb auf der oben genannten Website veröffentlicht.

Die drei Partner des Preises – Sparkassen in Niedersachsen, VGH Versicherungen und Nie­dersächsische Landesregierung –  würdigen und unterstützen finanziell das vielfältige freiwillige Engagement in Nie­dersachsen. Insgesamt vergibt die Jury zehn Preise im Gesamt­wert von 30.000 Euro. Zusätzlich loben die Partner gemeinsam mit NDR 1 Nie­dersachsen einen Hörerpreis aus, der mit 3.000 Euro dotiert ist. Dazu werden sich sechs Initiativen zwischen dem 12. und 15. November 2019 der Wahl der Hörerinnen und Hörer von NDR 1 Niedersachsen stellen.

In der Bewerbung ist das Projekt oder die Maßnahme nachvollziehbar zu beschreiben. Sie muss folgende Informationen beinhalten:

  • Beschreibung des freiwilligen Engagements (maximal zwei Seiten), Anlagen sind möglich,
  • Darstellung der Ziele und Zielgruppe des Projektes oder der Tätigkeit,
  • Startzeitpunkt des Projektes oder der Tätigkeit,
  • Anzahl der beteiligten Engagierten, eventuelle Kooperationspartner sowie
  • Angabe zur Finanzierung des Projektes.
X
X