Städtepartnerschaften

Unterstützung für das Europa von heute oder eine Idee von gestern

3.9.2018 | Beginn 14 Uhr
Hameln – Weserbergland-Zentrum


ERÖFFNUNGSREDE
Dr. Martin Biermann, Oberbürgermeister a. D. Celle

GRUßWORT
Dr. Giorgio Taborri, Generalkonsul der Italienischen Republik

PODIUM Deutsch-französische Partnerschaften
Die Mehrzahl der Städtepartnerschaften sind zwischen deutschen und französischen Städten geschlossen worden. Ein Podium mit Verantwortlichen aus der Botschaft Frankreichs, kommunalen Koordinierungsstellen und den deutsch-französischen Gesellschaften beschäftigt sich mit den besonderen Rahmenbedingungen dieser Partnerschaften.

Nathalie Guégnard, stellv. Kulturattachée der Französischen Botschaft Berlin
Günter Heinisch, Referat für Internationales und Städtepartnerschaften, Stadt Salzgitter

PODIUM Partnerschaft mit Städten in Süd- und Osteuropa
Viele Städte der Metropolregion pflegen Partnerschaften zu Städten in südlichen und osteuropäischen EU-Staaten. Das Podium diskutiert die Erfahrungen und Perspektiven dieser Zusammenarbeit.

Marianne Weiland, Referentin für die Partnerschaft Bad-Pyrmont / Anzio (Italien)
Rüdiger Wockenfuß, Städtepartnerschaft Gifhorn / Korssun (Ukraine)
Sabine Flores, Geschäftsführerin Kommunen in der Metropolregion e.V. (Kooperation Valladolid, Spanien)

PODIUM mit Abgeordneten aus dem Niedersächsischen Landtag.

Ulrich Watermann, MdL (SPD)
Veronika Koch, MdL (CDU)
Jan-Christoph Oetjen, MdL (FDP)
Dragos Pancescu , MdL (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

Moderation
Caren Beckers, Radio Leinehertz
Laure Dréano-Mayer, Leiterin Antenne Métropole


Der Zusammenhalt in der Europäischen Union wird seit einiger Zeit auf heftige Bewährungsproben gestellt. Die Staaten sind auf der Suche nach Gemeinsamkeiten bei der Bewältigung der großen Herausforderungen unserer Zeit.

Die Europäische Union ist nicht nur eine Gemeinschaft von Staaten, sondern auch Lebensraum von rund 500 Millionen Menschen. Wie schaffen wir vor Ort eine Identifikation mit der europäischen Idee und was können Kommunen leisten, um die Akzeptanz der Europäischen Union zu steigern.

Auf einem Forum in Hameln soll die Situation der Städtepartnerschaften in den Kommunen der Metropolregion beleuchtet und Möglichkeiten der Verstärkung der Aktivitäten durch eine Zusammenarbeit in der Metropolregion diskutiert werden.