Starke Projekte für eine starke Region.

Entwicklungsplattform Gesundheitswirtschaft

Gemeinsam…

…Chancen erkennen

…Projekte identifizieren

…Partner akquirieren

…Umsetzung vorbereiten

 


 

Bioartifizielle Gefäßprothesen

,

Entwicklung eines Herstellungsverfahrens von biologisch kompatiblen Bypässen in hoher Qualität (3D-Druck, Ansiedlung von isolierten Vorläuferzellen, Kultivierung im Bioreaktor).

Beteiligt: Institute für Technische Chemie & Mikroelektronische Systeme, Leibniz Universität Hannover

 


 

Infektionszentrale

Etablierung einer deutschen Infektionszentrale als Anlaufstelle für Ärzte
und die Bevölkerung mit infektiologischen Fragestellungen. Forschung im Big Data-Umfeld im Bereich Infektionen.

Beteiligte: Centre for Individualised Infection Medicine, gemeinsame Einrichtung des Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover

 


 

Implantatregister

Implementierung eines Registers für Cochlea- und Herzklappen-Implantate zur Messung und Verbesserung der Versorgungsqualität.

Beteiligte: NIFE – Niedersächsisches Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung; corlife oHG; OtoJig GmbH; Deutsches Hörzentrum; MHH / Klinik für Herz- Thorax- Transplantations- & Gefäßchirurgie

 


 

Gesundheitscoach

Technologiegestütztes Gesundheitsscreening im modernen räumlichen Umfeld (CareCenter); Weiterbetreuung durch einen qualifizierten Coach; Entwicklung einer App zur Kommunikation zwischen Proband und Coach.

Beteiligte: Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH

 


 

Zentrum für Unfall- & Notfall-Informatik

Etablierung einer „International Standardized Accident Number“ (ISAN) basierend auf Geodaten und Zeitstempeln zur eindeutigen Referenzierung von Events (z.B. Verkehrsunfälle) zur Optimierung der Erstversorgung und Unfallforschung.

Beteiligt: Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik (PLRI) der TU Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover

 


 

Mobile Diagnostik für Altersdemenz

Entwicklung eines Herstellungsverfahrens von biologisch kompatiblen Bypässen in hoher Qualität (3D-Druck, Ansiedlung von isolierten Vorläuferzellen, Kultivierung im Bioreaktor).

Beteiligte: IBA Life Sciences, Göttingen

 


 

SCanDiac

Entwicklung eines neuen Geräts zur optischen Biopsie von Hautkrebs, das die Invasionstiefe und Dignität eines Melanoms präoperativ abschätzen kann.

Beteiligt: Hannoversches Zentrum für Optische Technologien (HOT)

 


 

SmartSens

Medizinische Schnelltests mittels Smartphone basierend auf einem funktionalisierten Oberflächen-Plasmonen(SPR)-Sensor.

Beteiligte: Hannoversches Zentrum für Optische Technologien (HOT)

 


 

Personalisierte Medikation

Entwicklung eines Point of Sales-Geräts zur individuellen Dosieranpassung von Medikamenten sowie zur maßgeschneiderter Kombination verschiedener Wirkstoffe.

Beteiligt: Zentrum für Pharmaverfahrenstechnik (PVZ), Technische Universität Braunschweig

OtoJig

Entwicklung eines Medizinproduktes zur robotergestützten, minimal-invasiven Cochlea-Implantat(CI)-Operation.

Beteiligt: OtoJig GmbH, Hannover

AGT-Reha

Entwicklung einer Lösung für die häusliche medizinische Trainingstherapie in der ambulanten Post-Rehabilitationsphase mit assistierenden Gesundheitstechnologien (AGT).

Beteiligt: Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik (PLRI) der TU Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover