„Wir haben hier ein so gewaltiges Pendler-Aufkommen. Warum fällt es nur so schwer, im öffentlichen Personennahverkehr ein gemeinsames Tarifgebiet Hannover-Braunschweig zu schaffen“, fordert der Peiner Landrat Franz Einhaus (SPD) in seiner Rede zum Neujahrsempfang der Industrie-und Handelskammer (IHK) Braunschweig am Dienstagabend in der Gebläsehalle auf dem Ilseder Hüttengelände.

Der Landkreis Peine sei ein städtisch und ländlich geprägtes Bindeglied zwischen den beiden Oberzentren Hannover und Braunschweig. Im Hinblick auf die Digitalisierung betonte er, „wir brauchen hier überall Glasfaser”. Denn dies sei gerade im ländlichen Raum von besonderer Bedeutung für Privatpersonen und für Unternehmen.

Einhaus wies darauf hin, dass der Kreis Peine in der Fläche zwar der kleinste in Niedersachsen ist, mit rund 134.000 Einwohnern aber die höchste Siedlungsdichte hat. „Die Veränderungen in der Arbeitswelt und die neuen Möglichkeiten der Kommunikationsinfrastruktur wollen wir für uns in der Form nutzbar machen, dass wir Arbeiten in der Großregion und Leben hier vor Ort miteinander verknüpfen.“

» Landkreis Peine

Bild: Lokales Bündnis für Familie

X