Die Techniker Krankenkasse (TK) bietet als erste gesetzliche Krankenversicherung ihren Versicherten ab sofort eine fachärztliche Online-Beratung bei Hautproblemen an. Dazu hat die TK einen Vertrag mit der Internetplattform OnlineDoctor geschlossen, die eng mit dem Bundesverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) zusammenarbeitet. Dabei schildern die Versicherten in einem strukturierten Fragebogen ihre Beschwerden und laden Fotos der betroffenen Hautstellen per Smartphone hoch. Innerhalb von 48 Stunden erfolgt eine Einschätzung eines niedergelassenen Hautarztes über die Symptome. Dieser empfiehlt den Versicherten weitere Schritte. Die Versicherten können sich anschließend aus aktuell 150 Dermatologen einen Arzt ihres Vertrauens und aus ihrer Region auswählen. Die Diagnose per Smartphone-Bilder ist für Hautärzte nichts Ungewöhnliches mehr. Die große Zahl der auf der Plattform von OnlineDoctor teilnehmenden Ärzte zeigt, dass nicht nur Bedarf, sondern auf ärztlicher Seite auch Bereitschaft besteht, ein sicheres Tool zu nutzen.

Komfortable, sichere Behandlung ohne Anfahrt und Wartezeit
Die TK-Versicherten erhalten mit dem Online-Hautcheck durch moderne Technik eine komfortable, hochwertige und sichere Behandlung ohne lange Anfahrt und Wartezeit. Und das Ganze losgelöst von Öffnungszeiten. Auch in Pandemiezeiten eine innovative und sichere Lösung. Spätestens nach 48 Stunden erhalten sie per E-Mail einen Link und per SMS einen Freischaltcode. Damit können sie die Empfehlung des Arztes aus dem per Zwei-Faktor-Authentifizierung gesicherten Portal herunterladen. Ein Sicherheitsplus für den Patienten, der Missbrauch vorbeugt. Die Kooperation über die Online-Plattform ist für Patienten und Ärzte gleichermaßen attraktiv, denn Patienten mit Hautproblemen bekommen schnellere Hilfe und für niedergelassene Vertragsärzte wird durch die steigende Kundenzahl das Geschäftsfeld interessant, um teledermatologische Beratung über die Plattform anzubieten. Win-Win für alle Beteiligten.

X