Klimaschutzinitiative: sicherere Radwege in Salzgitter – mehr naturnahe Mobilität

Die Radwegfurten an der Kreuzung Berliner Straße/Neißestraße in Lebenstedt sind nicht an moderne Anforderungen des Radverkehrs angepasst. So lautet das jüngste Fazit des Rates der Stadt Salzgitter und darum beschloss die Politik mehrheitlich, die Wegeführung des Radweges an dieser Kreuzung zu ändern. Demnach ist geplant, die Wege von Fahrrädern und Fußgänger  besser zu trennen und den Radverkehr beim Überqueren der Straße für Autofahrer deutlicher sichtbar zu machen. Gleichzeitig sollen neue Ampeln für den Radverkehr eindeutigere Zeichen für Pkw-Lenker sein. Die Politik erhofft sich mit der Fertigstellung, dass die wichtige Kreuzung gefahrenfrei wird und somit mehr Bürger zum Radfahren animiert werden. Um die neuen Radwegfurten plakativer zu machen, sollen diese im Bereich der Kreuzung mit roter Farbe eingefärbt werden. Außerdem sollen die Abbiegespuren klarer und sicherer gestaltet werden. Die notwendigen Umbauarbeiten sollen voraussichtlich im Sommer 2021 starten. Gefördert wird das Projekt im Rahmen der „Klimaschutzinitiative – Klimaschutz im Radverkehr“ des Umweltbundesministeriums.

X