“Wie Politiker und Wirtschaftslenker die Zukunft unseres Planeten verkaufen”- so haben die Autorinnen Susanne Götze und Annika Joeres ihr Buch “Die Klimaschmutzlobby” untertitelt. Und sie fahren fort “Wie mächtige Netzwerke den Klimaschutz sabotieren”. Harte Worte, die eine der Autorinnen, Spiegel-Journalistin Susanne Götze, am Dienstag, 25. März, in einer Umwelt-Literatur-Veranstaltung des Literaturbüros der Stadt Salzgitter erläutern will. Laut Götze gäbe es Strategien, Netzwerke Argumente, mit denen Klimaschutz-Bremser systematisch gegen die europäische Klimaschutzpolitik kämpfen würden. In ihrem Online-Vortrag geht sie der Frage nach, warum das so ist.

Die Kooperationsveranstaltung der Fachdienste Stadtplanung, Umwelt, Bauordnung und Denkmalschutz sowie Kultur der Stadt Salzgitter wird moderiert vom Klimaschutzmanager der Stadt, Jan Holzenbecher. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter  literaturbuero@stadt.salzgitter.de. Der Link zur Teilnahme an der Zoom-Veranstaltung wird den Teilnehmern zugesendet.

Anmeldeschluss: 24. März 2021

Foto: Christian Ender – Piper Verlag

X