Der Landkreis Holzminden fährt den klimaschonenden Kurs – auch bei der Modernisierung des Fuhrparks. Jüngst wurde dieser um drei neue Dienstwagen mit alternativen Antrieben erweitert, fünf Dienstfahrräder kamen ebenfalls dazu. Jetzt wurden außerdem die überdachten und verschließbaren Abstellplätze für die Zweiräder  fertiggestellt.

Die Anlagen sind nicht nur für landkreiseigene Räder und Pedelecs gedacht, sondern sollen zudem als sicherer Parkstandort für die Zweiräder der Verwaltungsmitarbeiter zur Verfügung stehen. Damit will der Landkreis auch ein Signal senden und seine Mitarbeiter grundsätzlich zur umweltschonenden und  gesundheitsfördernden Mobilität animieren. Für die Räder der Besucher der Kreisverwaltung gibt es ab sofort einen modernen Holzunterstand in der Nähe des Haupteingangs in der Bürgermeister-Schrader-Straße.

Die zwei Unterstellplätze für Fuhrpark und Mitarbeiter-Räder sind mit Licht und Stromanschlüssen für das Aufladen der Pedelecs ausgestattet. Die mit einem speziellen Schließsystem ausgestatteten Türen bieten Schutz, ermöglichen aber den Verwaltungsangehörigen ebenfalls einen schnellen und unkomplizierten Zugang. Alle drei Dächer wurden mit langlebigen Pflanzen begrünt. „Damit haben wir einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung klimafreundlichere Mobilität vollzogen“, freut sich Dr. Linda Hartmann, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Holzminden.

» weitere Informationen

Foto: Landkreis Holzminden

X