CLAUSTHAL-ZELLERFELD, 16. März 2018.-  Mit Venusfliegenfalle, Sternhaufen und LED-Streifen zum Erfolg: Zwölf Nachwuchsforscherinnen und -forscher aus Niedersachsen haben sich beim Landesentscheid von Jugend forscht, der zum 38. Mal in der Aula der TU Clausthal stattfand, für das Bundesfinale Ende Mai in Darmstadt qualifiziert. Ausgezeichnet wurden die Landessieger in Anwesenheit des niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne.

Insgesamt hatten 64 Schülerinnen, Schüler und Auszubildende vom 12. bis zum 14. März 37 Forschungsprojekte präsentiert. „Jugend forscht ist auch im 38. Jahr an der TU Clausthal eine aufregende, innovative, inspirierende Veranstaltung, ein Highlight”, betonte TU-Präsident Professor Thomas Hanschke zum Auftakt der Preisverleihung. Der Wettbewerb mache einfach Lust auf Naturwissenschaft und Technik, auf ein Studium in den MINT-Fächern und trage so dazu bei, begehrte Fachkräfte für Wirtschaft und Wissenschaft auszubilden.

 

» zur TU Clausthal

Foto: Lena Hoffmann