METROPOLREGION. Seit dem 1. Januar 2021 stellen Bund und Länder gemeinsam 4,3 Milliarden Euro im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes bereit, damit Krankenhäuser in moderne Notfallkapazitäten, die Digitalisierung und ihre IT-Sicherheit investieren können. Mit dem Gesetz wird das durch die Koalition am 3. Juni 2020 beschlossene „Zukunftsprogramm Krankenhäuser“ umgesetzt.

Damit auch Ihr Haus von den zur Verfügung gestellten Fördergeldern profitiert, veranstaltet die Metropolregion GmbH am 22.01.2021 von 10 – 11 Uhr einen Live-Talk zum Thema Krankenhauszukunftsgesetz – Bedarfsplanung und Antragsstellung. Den Talk können Sie entweder live per Zoom verfolgen, oder zu einem späteren Zeitpunkt auf unserem Youtube-Kanal abrufen.

Richtlinien zur Förderung von Vorhaben zur Digitalisierung der Prozesse und Strukturen im Verlauf eines Krankenausaufenthaltes von Patientinnen und Patienten dienen als Orientierung für die Antragsstellung.

Unsere Gäste:

  • Gerd Dreske (Geschäftsführer, Magrathea GmbH)
  • Christian Simon (Geschäftsführer, Simon Projects GmbH)
  • Joachim Neugebauer (Leiter Stationäre Versorgung, Vitagroup GmbH)
  • Guido von den Benken (Referent Krankenhäuser und Förderung, Nds. Sozialministerium)

Wir stellen Fragen und geben wertvolle Praxis-Tipps:

  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es?
  • Wie kann Ihr Haus konkret von den Fördergeldern profitieren?
  • Was ist bei der Antragstellung zu beachten?
  • Ist eine regionale Clusterung im Antrag zu empfehlen?
  • Welche Vorteile bieten sich daraus?
  • Diese und weitere Fragen beantworten die Gäste zu Förderungsmöglichkeiten durch das Krankenhauszukunftsgesetz.

Zoom-Link: us02web.zoom.us/j/82008672552?pwd=V2xMcWlvajNVUTlZZ3VhMEU4VGx1Zz09
Meeting-ID: 820 0867 2552
Kenncode: 651997

Ihre Fragen richten Sie vorab per E- Mail an isabel.ottmann@metropolregion.de, oder stellen diese direkt während der Veranstaltung im Chat.

YouTube: https://www.youtube.com/user/Metropolregion2012

Wir freuen uns auf Sie!

 

X