2009 – 2019

Zehn Jahre großräumige Kooperation in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg

Bilanz und Ausblick
Handlungsfelder:

Energie – Elektromobilität – europäische Kooperation

Kommunen spielen eine entscheidende Rolle bei der Elektrifizierung des Verkehrs, deshalb betreiben wir eine der größten kommunalen E-Autoflotten Europas, entwerfen innovative Ideen für das Laden von Elektrofahrzeugen und entwickeln großräumige und lokale »Konzepte zur Förderung der Elektromobilität.

Europa lebt auch von der Zusammenarbeit der Metropolregionen, deshalb engagieren wir uns in verschiedenen europäischen Modellprojekten und pflegen eine besondere Beziehung zu Frankreich, unserem wichtigsten Verbündeten in der Europäischen Union »Antenne Métropole.

Erneuerbar elektrisch europäisch
Elektromobiles Engagement der Metropolregion – Was hat es gebracht?

Erste Metropolregion in Deutschland für 100% erneuerbare Energie
Im Jahr 2011 haben die Kommunen in der Metropolregion das Ziel beschlossen,
den Energiebedarf für Strom, Wärme und Mobilität bis zum Jahr 2050 vollständig aus erneuerbaren Energiequellen zu decken.

Ein großen Forschungs- und Entwicklungsprogramm:  Schaufenster Elektromobilität
Im Jahr 2012  erklärte die Bundesregierung uns zum Schaufenster Elektromobilität. Unser Konzept ermöglichte Modellprojekte in einem Volumen von rund 120 Mio. Euro.  Der Bund war mit gut 40 Mio. Euro dabei.

» Der erste Radschnellweg in Deutschland
Die Metropolregion engagierte sich früh für innovative Lösungen zur Beschleunigung des Radverkehrs. Im Rahmen des Schaufensters Elektromobilität konnte mit Bundeshilfe der erste E-Radschnellweg Deutschlands gebaut werden.

» Die größte kommunale E-Autoflotte Europas
Die Flotte electric der Metropolregion schuf die größte Flotte mit Elektroautos in Kommunen und kommunalen Betrieben Europas. Mittlerweile haben wir rund fünf Millionen Erfahrungskilometer gesammelt (und unseren Kommunen finanzielle Vorteile verschafft)

Elektrisch kennt man uns in Europa
Elektromobile Lösungen aus der Metropolregion dienen als Vorbild in Europa. Unsere Partner waren bisher meist in  Frankreich und Spanien. Mittlerweile weit darüber hinaus und erhalten auch Mittel der EU.

Ein Konzept für die ganze Metropolregion
Im März 2020 legen wir ein Konzept  für die gesamte Metropolregion vor. Es geht um die Schaffung guter Rahmenbedingungen für den Einsatz von Elektrofahrzeugen. Weil es ein Vorbild für andere Metropolregionen werden soll fördert es das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

» Elektrisch im Urlaub
Wir zeigen, wie man Elektrofahrzeuge im Tourismus nutzen kann. Auch mit angepassten Lösungen  an der Nordsee (Butjadingen), an der Ostsee (Rügen/Vorpommern) und in der Südheide an der Bahnstrecke Celle – Uelzen.

Innovationen
wir entwickeln neue Ideen für die Verbindung von Verkehrs- und Energiewende. Lösungen die den vor Ort produzierten grünen Strom für besondere Lade- und Speicherlösungen nutzt und auch Sharing-Modelle vorantreiben. Das nennen wir Rettungsinseln. Wir bieten neuen E-Fahrzeugen Experimentierräume. Ein neues Programm ab 2020.

Geld
Von Organisationen wie der Metropolregion erwartet man die Einwerbung von staatlichen Geldern, die sonst der Region nicht zur Verfügung ständen. In der Elektromobilität ist uns dies in Herausragender Weise gelungen. Über das Engagement der Metropolregion sind rund 40 € in das Gebiet der Metropolregion geflossen. Das stärkt unseren Wirtschaftsraum.

Wie weiter?
Die Marktentwicklung bei Elektrofahrzeugen war  langsamer als erwartet. Nun erleben wir die häufig vorhergesagte sprunghafte Entwicklung. Mit großer Sicherheit werden enorme Investitionen in die Umstellung der Flotten und in die Ladeinfrastruktur erfolgen. Die Metropolregion ist gut aufgestellt. Sie kann auf fundierte Konzepte und eine gute Platzierung in Förderprogrammen verweisen.

 

Unser Engagement in der Elektromobilität

Wir bringen E-Fahrzeuge auf die Straße
• Kommunen und kommunale Betriebe werden bei Beschaffung und Betrieb von E-Fahrzeugen unterstützt »Flotte electric / »Schulungsprogramm e.pferdchen.
• Für kommunale Verwaltungen, Rats- und Kreistagsmitglieder stehen E-Pkw für Testzwecke zur Verfügung.

Wir beraten bei der elektromobilen Ausrichtung
• Kommunen unterhalb der Großstadtebene können sich an einem lokalen »Musterkonzept zur Förderung der Elektromobilität orientieren.
• In »Einzelfragen der lokalen Elektromobilität und der Nutzung von Förderprogrammen erhalten Kommunen Unterstützung.
• Kommunen und Tourismusorganisationen erhalten Handlungsempfehlungen für die Nutzung der »Elektromobilität in Tourismusorten.

Wir fördern Innovationen
• Elektrische Vorserien- und Sonderfahrzeuge können im Alltagseinsatz in Fuhrparks und Spezialeinsätzen erprobt werden.
• Entwicklung von Lösungen für das Laden und den Verleih von Elektrofahrzeugen. Verbindung mit der Erzeugung und Speicherung von Strom aus erneuerbarer Energie
(Rettungsinseln).
• Beteiligung an regionalen und überregionalen Initiativen zur Förderung der Elektromobilität und neuer Verkehrskonzepte.
• Förderung von »Radschnellwegen.
• Engagement für Energiealleen.

Wir kommunizieren die Chancen der Elektromobilität
• Betrieb der Informationsplattform »metropolregion.de/electric.
• Durchführung von Informationsveranstaltungen und Beteiligung an Diskussionsforen.
• Ausrichtung des Nutzerevents »e.drivers.only.
• Partner der »micromobility expo Hannover.

Wir arbeiten mit europäischen Partnern
• Partner des Projektes promoting electric mobility in urban europe mit Regionen und wissenschaftlichen Einrichtungen aus neun europäischen Staaten.

X