Die französische Botschafterin war am 5. Dezember auf Einladung von Bundestags-Vizepräsident Thomas Oppermann (SPD -MdB) zu Gast in Göttingen.

Frau Anne –Marie Descôtes besuchte die Firma Sartorius und führte Gespräche mit Vertreterinnen des Vorstandes der französischen Niederlassung von Sartorius Stedim aus der Stadt Aubagne, Frankreich. Am Nachmittag traf die Botschafterin zusammen mit Laure Dréano-Mayer, Leiterin der Antenne Métropole Prof.Dr.Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Georg-August-Universität Göttingen für ein kurzes Gespräch. Im Anschluss hielt sie einen Impulsvortrag für die Studierenden, Lehrenden der Romanistik und Gymnasiasten aus Göttingen. Thema war „Die Deutsch-Französische Impulse für mehr Europa“.Sie würde dann in der Dörnse im Alten Rathaus vom OB Köhler empfangen und trug sich ins Goldene Buch der Stadt Göttingen ein.
Abends ging es zum Städtischen Museum wo die Botschafterin Descôtes, nach einer Führung durch Dr. Ernst Böhme, Direktor des Städtischen Museums und Andrea Rechenberg, die Akademischen Palmen an Frau Christa Neifeind, erste Vorsitzende der deutsch-französischen Gesellschaft Göttingen, überreichte.