Neue Initiative zur Stärkung der Zusammenarbeit von Deutschland und Frankreich
Antenne Métropole mit starkem Beirat

Seit Sommer 2010 betreibt die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg mit Unterstützung der Französischen Botschaft die Antenne Métropole. Mittlerweile hat sich die Einrichtung zu einer der wichtigsten Plattformen der deutsch-französischen Kooperation in Norddeutschland entwickelt.

Seit dem 12.6.2020 kann sich die Antenne Métropole auf einen 25-köpfigen Beirat (Conseil consultatif) aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft stützen. In einer Videokonferenz trafen  Mitglieder des Europäischen Parlaments, des Bundes- und des Niedersächsischen Landtages,  Lehrende von verschiedenen Universitäten, Vertretungen von zwei Landesministerien und der Staatskanzlei, Kulturschaffende, Unternehmensvertreter sowie Vorstände der deutsch-französischen Gesellschaften aus der Metropolregion zur Gründungveranstaltung. Dem  Beirat gehört auch der Botschaftsrat für Sprache und Kultur der Botschaft, Cyril Blondel, sowie der Honorarkonsul Günter Tallner an.

Raimund Nowak, Geschäftsführer der Metropolregion: „Mit dem Conseil consultativ verfügen wir über eine in Deutschland einmalige Unsterstützungsbasis für die Zusammenarbeit der beiden größten EU-Staaten“. Laure Dréano-Mayer, Leiterin der Antenne Métropole setzt große Hoffnungen in den neuen Bürgerfonds des Aachener Vertrages. Darüber sollen notwendige zivilgesellschaftliche Austauchaktiviten gefördert werden. Vieles davon soll auch über digitale Medien laufen

Liste der Mitglieder des Conseil

 

X