BMU fördert Kindergarten in Peine: Bauliche Anpassung an den Klimawandel

Fördermittel für die Stadt Peine aus dem BMU-Förderprogramm für soziale Einrichtungen: Die Grundschule Stederdorf erhält Unterstützung bei baulichen Anpassungen an die Folgen des Klimawandels. Geplant ist ein schattenspendender Pavillon mit Gründach. Dieser soll die Kinder vor Überhitzung, Sonnenbrand oder sogar Sonnenstich schützen – Gefahren, die laut Bundesumweltministerin Svenja Schulze durch den Klimawandel extrem zugenommen haben.

„Bereits erlebbare extreme Klimabelastungen in sozialen Einrichtungen wollen wir mit konkreten Maßnahmen abmildern“, sagt die Bundesministerin. Markisen, schattige Pavillons auf den Außenflächen oder solargetriebene Rollläden sollten die Lage spürbar verbessern. Mit individueller Beratung und Konzepten für die Klimaanpassung erhielten soziale Einrichtungen zudem eine Unterstützung, die noch in vielen Jahren wirke.

Das BMU-Förderprogramm richtet sich bundesweit an Kommunen, gemeinnützige Vereinigungen sowie Organisationen und Unternehmen im Gesundheits- und Sozialwesen. Mit 150 Millionen Euro fördert das Bundesumweltministerium bis 2023 individuelle Beratungen, umfassende Anpassungskonzepte und konkrete Maßnahmen, um sich gegen die Folgen des Klimawandels zu wappnen.

Foto: fotodesign bierwagen, Peine

Merkblatt:

Klicke, um auf 201109_AnpaSo_Merkblatt.pdf zuzugreifen

X