Einladung zur Online-Veranstaltung am 16. Juli 2021 von 10:00 – 12:00 Uhr

Mit dem Klimaschutzprogramm 2030 will die Bundesregierung sicherstellen, dass die Klimaschutzziele 2030 erreicht werden. Zu den Maßnahmen, mit denen der CO2-Ausstoß spürbar verringert werden soll, gehört der Ausbau der Elektroladesäulen-Infrastruktur. Um die Elektromobilität erfolgreich zu etablieren, muss ein flächendeckendes und bedarfsgerechtes Netz an Normal- und Schnellladestationen vorhanden sein.
Im Rahmen der Online-Veranstaltung „Ausbau der E-Ladesäuleninfrastruktur in Südniedersachsen“ möchten wir Impulse und Ideen für den zukünftigen Ausbau der Ladesäuleninfrastruktur in der Region Südniedersachsen geben. Wir werden ein Musterkonzept für Kommunen zur Förderung der Elektromobilität und ein Best-Practice-Beispiel aus Nordhessen vorstellen.
Im Anschluss würden wir gern diskutieren, wo wir in Südniedersachsen stehen. Bedarf es eines gemeinsamen Konzepts und einer Vernetzung der Akteur*innen? Wie könnte ein gemeinsames Vorgehen aussehen?
Während der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen im Chat an die Referent*innen zu richten.
Bitte melden Sie sich bis zum 13.07.2021 an unter https://us02web.zoom.us/meeting/regis-ter/tZwocO2orjoqHdHvt9eqjv7RujBBHyT4BBYk. Die Zugangsdaten werden Ihnen anschließend zugeleitet.

Projektbüro Südniedersachsen
Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Geschäftsstelle Göttingen
Danziger Str. 40
37083 Göttingen
Tel.: 0551 5074-186
Fax: 0551 5074-202
randy.thomsen@arl-bs.niedersachsen.de

Foto: Metropolregion

X