Der Hannover Airport und die Metropolregion bereiten sich auf die Routes 2019 vor

 

HANNOVER, 30. Mai 2018.- Nachdem Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok Ende April zur Staffelübergabe nach Bilbao gereist war, unterstützt das Land nun die weitere Planung und den Auftritt finanziell.

Die Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Leine-Weser, Heike Fliess, übergab gestern einen Förderbescheid über 120.000 Euro an Projektleiter Jens Seidel vom Hannover Airport.

„Die Metropolregion hat die Chance, sich im Rahmen der Routes Europe als Standort mit herausragenden wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Kompetenzen zu präsentieren. Die internationale Aufmerksamkeit und der direkte Kontakt zu Unternehmen und Organisationen der Flugindustrie sowie der Touristikbranche kann enorme Synergien erzeugen, die unsere Region in der Zukunft stärken können“, sagte Fliess.

Flughafen-Geschäftsführer Dr. Raoul Hille: „Über 80 Prozent aller niedersächsischen Einsteiger kommen aus dem Einzugsgebiet der Metropolregion. Der zentrale Standort macht den Flughafen zu einem der bedeutendsten Anziehungspunkte der Metropolregion und zu einem wichtigen Knotenpunkt in Norddeutschland.“

Um die Veranstaltung für die Region zu nutzen, wird sich die Metropolregion zusammen mit dem Hannover Airport u. a. gemeinsam auf einem Messestand präsentieren. Zudem wird ein touristisches Begleitprogramm für die internationalen Gäste erarbeitet, welches Besuchern Touren zu verschiedenen Destinationen innerhalb der Metropolregion ermöglicht.

„Die Metropolregion ist als wirtschaftliche Herzkammer Norddeutschlands nicht nur forschungsintensivste Region Europas und Sitz mehrerer Weltkonzerne, wie Volkswagen, Continental, Ottobock oder Jägermeister, sondern auch kulturell und touristisch unglaublich vielfältig. Wir sind stolz, uns der Welt präsentieren zu können und werden unsere Gäste begeistern“, erläutert Metropolregions-Geschäftsführer Kai Florysiak die Chancen für die Region.

Der Flughafen Hannover hat das größte europäische Netzwerktreffen der Luftverkehrsbranche erstmals nach Deutschland geholt. Hannover wird dann für drei Tage zum Treffpunkt für die Entscheider der Branche: Airlines, Flughafenbetreiber und Tourismusexperten.

Als wichtigste kontinentale Veranstaltung dieser Art findet die Routes Europe jährlich in einem anderen europäischen Land statt. Das Format umfasst eine Messe, Business-Treffen und ein vielfältiges Konferenzprogramm.

Die Routes Europe findet vom 8. bis 10. April 2019 in Hannover statt.

 

» zum hannover airport

» Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser

 

Bildquelle: Hannover Airport

Fotograf: Markus Lindert