Team der metropolregion.de startet beim 24-Stunden-Rennen für Elektroautos

HANNOVER, 30. November 2018.- Am 1. und 2. Dezember 2018 findet das erste internationale 24-Stunden-Rennen für Elektrofahrzeuge in Deutschland statt. Der ECO GRAND PRIX startete vor fünf Jahren als reine Elektroauto-Serie in Spanien und feiert seine Deutschland-Premiere in der Motorsportarena in Oschersleben.

Rund 30 internationale Teams treten in dem Wettbewerb gegeneinander an. Wer die weiteste Strecke in 24 Stunden zurücklegt, gewinnt diese Effizienz-Rallye. Es geht also um die beste Ladestrategie, die effizienteste Fahrweise und die Optimierung der Wechselzeiten.

Zum Starterfeld gehört auch ein Team der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg, das sich seit 2012 für den Einsatz von Elektrofahrzeugen engagiert. Das Team besteht aus bekannten Personen der Elektromobilitätsszene, die eine lange Erfahrung in der Nutzung von Elektroautos haben und sich für die Energiewende einsetzen. Es fahren Alex Holtzmeyer, Ralph Twele, Otto Schönbach und Raimund Nowak. Prominenteste Teilnehmerin ist die Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt, die als einzige Frau bisher die Rallye Paris-Dakar gewonnen hat.

Das Team der metropolregion.de startet mit einem Fahrzeug des französischen Herstellers Renault. Hier handelt es sich um eine ZOE Intens Z.E.; dieses Fahrzeug verfügt über eine Batteriekapazität von 40 kW und darf während des 24-Stunden-Rennens mit der von der Rennleitung limitierten Leistung von 22 kW geladen werden.

Die Metropolregion bewegt die größte E-Fahrzeug-Flotte in Europa. Dazu gehören rund 200 vollelektrische PKW und leichte Nutzfahrzeuge von Volkswagen und Renault.

Alex Holtzmeyer, Steyerberg/Landkreis Nienburg:
Er ist Musiker, Mobilitätsmanager, Experte für eCarSharing. Er ist Gründer des Instituts für angewandte eMobilität. Das Carsharing mit elektrischen Fahrzeugen und erneuerbaren Energien besteht im niedersächsischen Ort Steyerberg seit 27 Jahren und ist das älteste Projekt seiner Art in Deutschland. Seit 2018 leitet Holtzmeyer außerdem die Landesvertretung Niedersachsen für den Bundesverband eMobilität (BEM). Alex Holtzmeyer ist Chef des Teams 100 % erneuerbar.

Ralph Twele, Holzminden im Weserbergland:
Ralph Twele arbeitet als Entwicklungsingenieur im Bereich der erneuerbaren Energien und bildet sich derzeit weiter als Berater für Elektromobilität (HWK). Er fährt seit fünf Jahren vollelektrische Autos und Motorräder und hat es bisher auf mehr als 100.000 km elektrische Fahrleistung gebracht. Im „Elektromobilität Nord e.V.“ engagiert er sich für die Förderung der Elektromobilität.

Otto Schönbach, München:
Otto Schönbach gehört zu den Pionieren der Elektromobilitätszene und hat mit seiner Fahrt mit dem RENAULT Twizy zum Nordkap einen Weltrekord aufgestellt. Er organisiert das Bundestwizytreffen und will mit verrückten Aktionen für eine nachhaltige und notwendige Veränderung unserer Gesellschaft begeistern.

Raimund Nowak, Hannover:
Raimund Nowak verantwortet in seiner Funktion als Geschäftsführer der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg seit Jahren verschiedene regionale, nationale und internationale Modellvorhaben im Bereich der Elektromobilität. Er fährt seit 2013 Elektroautos und engagiert sich seit Jahren für eine zukunftsfähige Verkehrs- und Energiepolitik.

In der Box wird das Team wird unterstützt von Otmar Klimkeit aus Springe (Hannover), Otmar Klimkeit ist Berater für Elektromobilität (HWK).

Kontakt
Raimund Nowak
M. +49 172 .301 33 00
raimund.nowak@metropolregion.de
https://www.facebook.com/raimund.nowak
www.metropolregion.de