Zum diesjährigen Weltfrauentag rückt das Europäische Parlament die Bedeutung der Rolle von Frauen in den Bereichen Medien und IKT in den Vordergrund

 

Die Sektoren Medien und IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie) gehören zu den wettbewerbsfähigsten und einflussreichsten Branchen in der EU und darüber hinaus. Für die Verwirklichung der Gleichstellung der Geschlechter ist es daher sehr wichtig, dass Frauen in diesen Bereichen gleichberechtigt vertreten sind und eine gleichberechtigte Stimme haben. Daher müssen mehr Anreize geschaffen werden, damit mehr Frauen höhere Medienpositionen besetzen und Mädchen ermutigt werden, eine Karriere in der IKT-Branche einzuschlagen.

 

Frauen im digitalen Zeitalter

 

Um mehr Bewusstsein für diese Thematik zu schaffen, veranstaltet der Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter eine interparlamentarische Ausschusssitzung zum Weltfrauentag 2018. Im Zentrum stehen dabei die folgenden Themen:

  • Frauen gestalten Medien
  • Stärkung von Frauen und Mädchen durch digitale Integration
  • Frauenbewegungen auf dem Vormarsch: Förderung der Gleichstellung im digitalen Zeitalter

Die Vorsitzende des Ausschusses für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter Vilija Blinkevičiūtė und die EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucherschutz und Gleichstellung Věra Jourová sind unter den Rednern. Zu den Hauptrednern zählen auch die Filmregisseurin Sarah Gavron aus dem Vereinigten Königreich und die Gründerin des MadwomenFest Festivals Pilar Jurado aus Spanien.

 

» Sie können die Debatte am 8. März ab 9 Uhr live auf der Webseite vom Europäischen Parlament verfolgen

 

» zum Europäischen Parlament