Ausgezeichnete Masterarbeit: Softwareanalyse mittels Big Data-Technologien

Der Göttinger Student der Angewandten Informatik Fabian Trautsch hat den „MINT-Award Informatik für herausragende Abschlussarbeiten zur Digitalen Zukunft“ des Medienhauses Audimax erhalten. Die Jury würdigte damit seine Masterarbeit zum Thema Softwareanalyse mittels Big Data-Technologien. Insgesamt wurden fünf IT-Absolventen ausgezeichnet; Fabian Trautsch gewann als Gesamtsieger ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Aktuelle Technologien

In seiner Abschlussarbeit hat der Informatiker eine Plattform entworfen und umgesetzt, die eine Analyse von Software-Projekten ermöglicht. Dazu nutzt die Plattform aktuelle Technologien aus der Verarbeitung von Massendaten, sogenannter „Big Data“, um den Prozess schnell und effizient zu gestalten. Damit ermöglicht die Plattform komplizierte Analysen wie zum Beispiel das Vorhersagen von Fehlern in zukünftigen Software- Versionen. „Wir freuen uns, dass Fabian Trautsch seine vielversprechende Arbeit als Doktorand an unserem Institut fortsetzt“, sagt Prof. Dr. Jens Grabowski vom Institut für Informatik der Universität Göttingen, der die Arbeit betreut hat.

MINT-Award

Die MINT-Awards werden regelmäßig vom Medienhaus Audimax und wechselnden Partnern ausgeschrieben und sollen das Interesse an den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördern. Mit der Auszeichnung werden die Verfasserinnen und Verfasser herausragender Abschlussarbeiten in den unterschiedlichen Disziplinen geehrt. Partner beim aktuellen MINT-Award Informatik war das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KMPG.

GÖTTINGEN, 28. April 2017

Bild: Audimax Medien

Kontaktadresse:

Fabian Trautsch

Georg-August-Universität Göttingen

Fakultät für Mathematik und Informatik

Institut für Informatik – Gruppe Softwaretechnik für Verteilte Systeme

Goldschmidtstraße 7, 37077 Göttingen

Telefon (0551) 39-172039

E-Mail: fabian.trautsch@informatik.uni-goettingen.de

Internet: www.swe.informatik.uni-goettingen.de/staff