Antenne Métropole

im Netzwerk des Institut français Deutschland

 

PROGRAMM

 ab 17:30 Uhr Bienvenue

 18:00 Uhr Begrüßungen

  • Hauke Jagau, Präsident Region Hannover
  • Thomas Herrmann, Bürgermeister Landeshauptstadt Hannover
  • Ulrike Brouzi, Honorarkonsulin Republik Frankreich

 

Präsentationen

 Deutsch-Französische Aktivitäten in der Metropolregion

  • Raimund Nowak, Geschäftsführer Metropolregion
  • Laure Dréano-Mayer, Leiterin Antenne Métropole

 

 

Diskussionen

Kooperation konkret

Podium mit Vertretern der Deutsch-Französischen Vereine, Städtepartnerschaften und Bürgerinitiativen

u.a. mit Monika Wille, Städtepartnerschaft Celle-Meudon & Wathlingen-Villeparisis; Regine Göpel, Städtepartnerschaft  Hildesheim-Angoulême; Christin Eckstein, Internationales Freundeskreis Wolfsburg, Tanja de Santis, Städtepartnerschaft Wolfsburg-Marignane; Gisela Brackhahn, DFG Braunschweig

Förderung deutsch-französischer Zusammenarbeit. Eine Aufgabe für die Landespolitik?

Podium mit Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages

Dr. Dörte Liebetruth, SPD Fraktion | Martin Bäumer, CDU Fraktion | Eva Viehoff, Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN | Jan-Christoph Oetjen, FDP-Fraktion | Klaus Wichmann, AfD Fraktion

 

 

Die  Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland sind für die Funktionsfähigkeit der Europäischen Union von herausragender Bedeutung. Längst gilt der europäische Integrationsprozess nicht mehr als zwangsläufige Entwicklung mit positivem Ausgang. Der BREXIT, der Streit um die Flüchtlingspolitik  und das Erstarken von Parteien, die die Auflösung der Europäischen Union anstreben machen die Herausforderungen deutlich.

Ende November 2017 trafen  sich Vertreter der kommunalen Stellen für Städtepartnerschaften und deutsch- französischen Initiativen aus dem Gebiet der Metropolregion zu einem Fachgespräch. Die Runde war sich einig, dass mehr passieren müsse, um auch auf der lokalen und regionalen Ebene die bi-nationale Zusammenarbeit voranzutreiben.

Vor diesem Hintergrund laden wir zum Rendezvous franco-allemand ein. Wir wollen den Status der deutsch-französischen Beziehungen in der Metropolregion darstellen und über die Möglichkeiten der Verbesserung der kommunalen, regionalen und projekt-orientieren Kooperation diskutieren.