Antenne Métropole

membre du réseau de l 'Institut français d'Allemagne

L’Antenne Métropole en quelques lignes

L’Antenne Métropole créée en mai 2010 à la double initiative de l’Ambassade de France en Allemagne et de la Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg, appartient au réseau des Instituts français en Allemagne. L’Antenne Métropole est la première entité de ce type, et son intégration à une Metropolregion d’envergure européenne lui offre un rayon d’action géographique.

Mission

Notre mission est de proposer une image moderne et actuelle de la France, au plan culturel, linguistique, social et politique. La transmission de cette image passe par la promotion de la langue et la culture francophone et la mise en avant des points communs et divergences franco-allemands.

Ainsi, en coopération avec les bureaux spécialisés de l’Ambassade de France et les partenaires des villes de la Metropolregion, nous encourageons et coordonnons les initiatives locales à vocation francophone.

Actions

L’Antenne Métropole soutient et encourage différentes actions dans les domaines artistiques tels que musique, théâtre, arts plastiques, cinéma et littérature. Dans le domaine linguistique, l’Antenne travaille en étroite collaboration avec les services de coopération pour le français en développant des partenariats avec les écoles et les universités.

Les modalités d’actions sont diverses et reposent sur le principe du partenariat. :

  • l’impulsion et la coordination de partenariats locaux dans le domaine artististique et linguistique
  • la participation et l’aide au montage de projets d’échange franco-allemands
  • le co-financement de projets

Agenda

Dezember, 2017

Veranstaltungen sortieren

29Sep - 7JanganztägigAusstellung | Marc Camille Chaimowicz, One to OneHannover

14Dez18:00- 20:00Kino | Wenn ich es oft genug sage, wird es wahrHannover

14Dez20:15- 22:00Kino | Die kanadische ReiseHannover

18Dez20:00- 22:00Ciné-Club | La Mélodie- Der Klang von ParisHannover

20Dez20:15- 22:15Kino in Hörsaal | 38 témoinsBraunschweig

30Dez20:15- 22:00Kino | Vier im roten KreisHannover

Rückblick

Kontakt

Laure Dréano-Mayer
Leiterin Antenne Métropole

Tel.:
0511.89 85 86 -17
Mail:
laure.dreano@metropolregion.de

Hier entsteht eine Linksammlung zum deutsch-französischen Leben in Deutschland und darüber hinaus:

DFGs Hannover, Göttingen, Braunschweig, Celle, Wolfenbüttel, Hameln

DFG Hannover

Unsere Ziele

Wir möchten die Möglichkeit des Gedankenaustausches zwischen Franzosen und Deutschen schaffen, die in Hannover oder in der Region Hannover leben. In einem allgemeineren Sinn möchten wir zum Kulturaustausch zwischen Frankreich und Deutschland beitragen.

Unser Angebot

Wir organisieren Veranstaltungen in deutscher oder französischer Sprache zu sehr vielfältigen Themen, teilweise in Kooperation mit anderen Organisationen, u.a.: Ciné Club (französische Filme im Original mit deutschen Untertiteln), Cuisine français, Petit Déjeuner, Rencontres, Lectures…

Adresse & Kontakt:
Deutsch-französische Gesellschaft Hannover e.V
Jürgen Grabowski
Immengarten 5 | 30177 Hannover
Tel.: +49 511.660930
E-Mail
Internet Seite | Facebook

                                                                                                                                     

DFG Göttingen

Wir organisieren vorwiegend Veranstaltungen, die französisches Leben in unsere Stadt bringen, wie zum Beispiel Rencontres culturelles, Lesungen, Französische Filmtage s.u., Atelier Cuisine, Ausstellungen, Chansonsabende, Vorträge zum politischen und sozialen Leben in Frankreich, Vorträge zur Geschichte Frankreichs, Partnerschaften.Wir pflegen die Verbindung mit der „Vereinigung ehemaliger Zwangsarbeiter und Häftlinge“ des Konzentrationslagers Mittelbau Dora in Frankreich und fördern deren Präsenz in Göttinger Schulen.

Wir arbeiten mit den wichtigsten Kulturinitiativen sowie mit Instituten der Universität zusammen.

Adresse & Kontakt:
Deutsch-französische Gesellschaft Göttingen e.V
Christa Neifeind
Plauener Str. 4 | 37085 Göttingen
Tel.: +49 551.7905889
E-Mail
Internet Seite

                                                                                                                                     

DFG Braunschweig

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Braunschweig e.V. ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und wurde im Jahr 1961 gegründet.In einem allgemeineren Sinn möchten wir zum Kulturaustausch zwischen Frankreich und Deutschland beitragen. Wir organisieren Veranstaltungen (Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Schulprojekte …) in deutscher oder französischer Sprache zu vielfältigen Themen, teilweise in Kooperation mit anderen Organisationen.

Adresse & Kontakt :
Deutsch-französische Gesellschaft Braunschweig e.V.
Haus der Kulturen | Am Nordbahnhof 1 | 38106 Braunschweig
E-Mail
Internet Seite | Blog | Facebookseite

                                                                                                                                     

DFG Celle

Die DFG wurde am 08.01.1986 gegründet, besteht also seit mehr als 20 Jahren.Unsere Mitglieder sind Freunde Frankreichs aus allen Berufsgruppen und Altersstufen, aufgeschlossen und an vielen Themen interessiert.

Adresse & Kontakt:
Deutsch-französische Gesellschaft Celle e.V
Christa Leonhardt | Lückenweg 25 | 29227 Celle
Tel.: +49 5141.981424
E-Mail
Internet Seite

                                                                                                                                     

DFG Wolfenbüttel

Die DFG Wolfenbüttel wurde am 25.01.1989 gegründet und hat 2015 fast 160 Familienmitgliedschaften aus Wolfenbüttel, Salzgitter, Braunschweig und Umgebung. Sie pflegt die Partnerschaften zu Cachan, Sèvres (AFAS) und Briouze (Normandie) und trägt zum Verständnis zwischen Franzosen und Deutschen bei.Adresse & Kontakt:
Deutsch-Französische Gesellschaft Wolfenbüttel e. V.
Giselher Klose | Anton-Ullrich-Str. 28 | 38304 Wolfenbüttel
Tel.: +49 5331.992217
E-Mail 
Internet Seite

                                                                                                                                     

DFG Hameln

Adresse & Kontakt: Deutsch-französische Gesellschaft Hameln e.V
Uwe-Michael Fanio
Einsteinstr. 33 | 31787 Hameln
Tél. 05151 803437
Internet Seite

                                                                                                                                     
FAFA-VDFG (Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.)

Die VDFG ist ein überparteilich und überkonfessionell arbeitender Verein, der in der „Fédération des Associations Franco-Allemandes pour l´Europe“ (FAFA) sein französisches Pendant hat, mit dem er seit seiner Gründung 1957 eine Einheit bildet.

Zu seinen z.Zt. 141 Mitgliedern gehören Deutsch-Französische Gesellschaften, Partnerschaftsvereine deutsch-französischer Kommunalpartnerschaften, „Clubs d´Affaires“ und Deutsch-Französische Chöre. In den 141 Mitgliedsorganisationen sind insgesamt über 20.000 an Frankreich interessierte Bürgerinnen und Bürger vereint.
Internet Seite

Regionale Einrichtungen Les Petits Gaulois, Le Carrefour francophone

Les Petits Gaulois

Der Verein « Die kleinen Gallier e.V. » wurde Anfang 1996 (siehe Chronologie) von einer Gruppe deutsch-französischer Eltern aus Hannover mit dem Ziel gegründet, eine mehrsprachige und multikulturelle Erziehung anzubieten. Unter dem Motto: Damit unsere Kinder mit zwei Sprachen und zwei Kulturen aufwachsen!Adresse & Kontakt:
Die Kleinen Gallier e. V.
Peiner Straße 30 | 30519 Hannover
E-Mail
Webseite


Le Carrefour francophone

Association d’accueil des francophones de Hanovre et sa région, son but premier est d’aider les nouveaux arrivés à s’intégrer rapidement dans la communauté locale et de maintenir ce lien francophone indispensable à l’étranger par le biais de rencontres culturelles, informatives ou de détente.Au croisement de deux cultures Le Carrefour e.V. favorise l’entente franco-allemande par le biais de rencontres conviviales et d’activités culturelles en coopération avec ses partenaires (Antenne Metropole, Société franco-allemande, Petits Gaulois, VHS Hannover, municipalité de Hanovre…).

Adresse & Kontakt:
Le Carrefour e.V. – c/o Tripler | Elly-Beinhorn Str. 45 | 30559 Hannover
E-Mail
Webseite


Andere nationale Einrichtungen

Ambassade de France en Allemagne

Mit etwa 250 Beschäftigten ist die Französische Botschaft in Deutschland eine der größten diplomatischen Vertretungen Frankreichs in der Welt. Sie untersteht dem Außenministerium und wird geleitet vom Botschafter, der vom Staatspräsidenten ernannt wird und ihn persönlich vertritt.

Die Botschaft dient als Mittlerin zwischen Frankreich und Deutschland. Sie vertritt die Interessen Frankreichs und die der in Deutschland lebenden französischen Staatsangehörigen.

Ihr Aufgabenbereich umfasst die Analyse der Innen- und Außenpolitik, der wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie der gesellschaftlichen Entwicklungen der Bundesrepublik Deutschland und die entsprechende Berichterstattung nach Frankreich. Gleichzeitig ist sie für die Darstellung und Vermittlung der französischen Politik in Deutschland zuständig. Die Diplomaten und die einzelnen Fachabteilungen der Botschaft unterhalten zu diesem Zweck enge Kontakte zu den deutschen Regierungsstellen und zu Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien.

Ambassade de France en Allemagne


Instituts français d’Allemagne

Über Frankreichs Kulturlandschaft informieren die Instituts français in Deutschland. Insgesamt 11 Institute erstrecken sich von Berlin über Dresden, Hamburg, Mainz, Köln und Stuttgard bis nach München. Sie setzen sich für die Verbreitung der französischern Kultur und Sprache sowie für die kulturelle Zusammenarbeit zwischen beide Ländern ein. Bei ihnen stehen zahlreiche kulturelle Veranstaltungen auf dem Programm – Festivals, Ausstellungen und Lesungen, darüber hinaus bieten sie ein breites Spektrum an Sprachkurse an. „Wenn wir den Hauptweg der Sprache gehen, können sich Menschen wirklich kennenlernen und enge Verbindungen knüpfen“, sagt Charles Malinas, Leiter der Institut français d’Allemagne und der Kulturabteilung der französischer Botschaft. „Heute sprechen wir neben den rund 10 000 Personen, die in den Instituten Französisch lernen, zusätzlich 500 000 Jugendliche durch andere Sprachangebote wie France Mobil an“, so Malinas.


Deutsch-französischer Kulturrat

Der deutsch-französische Kulturrat wurde im Jahr 1988 von Helmut Kohl und François Mitterrand als Expertengremium gegründet, um der deutsch-französischen Zusammenarbeit im Bereich Kunst und Kultur ein institutionelle Gesicht zu geben.

Der DFKR engagiert sich für deutsch-französische Initiativen, die sich in einem besonderen Maße der kulturelle Verständigung widmen.


Französische Industrie- und Handelskammer in Deutschland e. V. (CCFA)

Die CCFA hat es sich zur Aufgabe gemacht, deutsche und französische Unternehmen bei ihrer Entwicklung auf dem jeweiligen Nachbarmarkt zu unterstützen.


Deutsch-französische Jugendwerk (OFAJ)

Das Deutsch-Französische Jugendwerk ist eine binationale Einrichtung mit der Aufgabe, den Austausch und weitere Projekte junger Deutscher und Franzosen zu unterstützen, gerade auch im Hinblick auf ein erweitertes Europa. Diese binationale und -kulturelle Ausrichtung zeigt sich auch in der Struktur und Organisation der Belegschaft. An den beiden Standorten in Berlin und Paris sind deutsche und französische Mitarbeiter tätig, die sich auf die verschiedenen Referate verteilen.


Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik – Société allemande de politique étrangère

Der DGAP versteht sich als Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft uns Medien uns ist ein internationale Netzwerk für deutsche Außenpolitik. Konstruktive und kontroverse Diskussionen in Vortragsveranstaltungen gehören ebenso zum Tätigkeitsbereich wie Analysen und Dokumentationen durch die Bibliothek und Dokumentationsstelle. Die DGAP ist Herausgeber der Zeitschrift „International Politik“ und initiiert mehrmals im Jahr den Ständigen Gesprächskreis Frankreich/deutsch-französische Beziehungen, dem etwa 180 Persönlichkeiten aus Politik, Ministerien, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien angehören.


Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen

Das « Comite d’études franco-allemandes » (CERFA) wurde 1954 durch einen gemeinsamen Beschluss der französischen und der deutschen regierung gegründet. Seine Aufgabe besteht in der Analyse der politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und Internationalen Aspekte der deutsch-französischen Beziehungen. Das CERFA ist organisatorisch eingegliedert in das „Institut françaisdes relations internationales (IFRI), einem der wichtigsten Forschungsinstitute in Frankreich.


Kulturelle Einrichtungen Arte, Paris Berlin, Le petit journal, Berlin Poche Frankreich erleben, La revue de presse...

Francophone Diffusion

www.arte.tv

Die « Association relative á la télévision européenne » (ARTE) ist ein deutsch-französischer Kulturkanal, dessen Gründung an Vorabend der deutschen Wiedervereinigung durch die Unterzeichnung eines Staatsvertrags zwischen den elf westdeutschen Ländern und dem französischen Staat beschlossen wurde. Arte hat seinem Sitz in Straßburg, Baden-Baden und Issy-les-Moulineaux bei Paris, verfügt über ein Jahresbudget von 400 Millionen Euro und beschäftigt etwa 690 Mitarbeiter.


Dokumente/Documents

www.dokumente-documents.info

Dokumente/Documents ist eine deutsch-französische Revue, die über aktuelle politische, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen in Frankreich und Deutschland sowie über zentrale Fragen der deutsch-französischen Zusammenarbeit informiert und historische Analysen veröffentlicht. Zu Beginn erschienen die Dokumente in zwei Versionen auf Deutsch und auf Französisch. Seit 2010 erscheinen Dokumente/Documents als gemeinsame, bilinguale « Zeitschrift für den deutsch-französischen Dialog » vierteljährlich.


Paris-Berlin

www.parisberlin.fr

Das deutsch-französische Nachrichtenmagazin für Europa


Frankreich erleben

www.frankreicherleben.de

Das deutsche Magazin « Frankreich erleben » stellt Frankreich als reiseland vor und bietet Einblicke in die französische Lebensart und den Alltag des Franzosen. Es erscheinen sechs Aufgaben im Jahr mit informativem und unterhaltsamem Artikel aus den Bereichen Kultur, Lebensstil, Gastronomie, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. « Frankreich erleben », dessen Redaktion in Frankreich seinen Sitz hat, wird speziell für den deutschsprachigen Markt produziert.


Ecoute

www.ecoute.de

Ecoute ist ein vom deutschen Spotlight Verlag auf Französisch veröffentlichtes Nachrichtenmagazine. Französische Journalisten schreiben darin über gesellschaftliche, politische, kulturelle oder wirstchaftliche Themen, um die deutschen Leser ein Einblick in das französische Alltagsleben zu verschaffen. Die Artikel werden pädagogisch durch eine Lexikon ergänzt. Ein Sprachheft mit Vokabel und Grammatikaufgaben, sowie ein Audio-CD werden als Beilage zu dem Magazin verkauft.  


Le petit journal

www.lepetitjournal.com

Das Petit journal ist ein Onlinemagazine für Franzosen in ausland. Es ist weltweit in 33 Städten präsent. Es bietet Ratschläge für Franzosen und Francophone und aktuellen Nachrichten aus dem Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Immobilien, Gesundheit oder Gesellschaft. Seine deutsche Präsenz wird von den Ausgaben aus den Städten Berlin, Köln, Frankfurt und Hamburg abgedeckt.


La revue de presse

www.sprachzeitungen.de

Die Revue de presse ist eine Sprachzeitung die Originalartikel aus der frankophone presse enthält. Sie berichtet in Beitragen über aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft,  Kultur, Wirtschaft, Technik, Umwelt und Freizeit vor allem aus Frankreich, aber auch aus anderen Regionen der Welt, in denen die französische Sprache zu Hause ist. Zu jedem Artikel wird ein französisch-deutsches Vokabular abgedruckt. 


FplusD

www.fplusd.org

Das Spracheportal F plus D bietet Informationen auf Deutsch und Französisch über Sprachkurse, Schulen und Studium, Austausch und Partnerschaften, Beruf und Arbeit. Diese Übersicht wird durch Artikel und Tipps ergänzt. F plus D ist ein gemeinsames Projekt des Auswärtigen Amtes und des Ministère des Affaires étrangères francaises.  


La Gazette de Berlin

www.lagazettedeberlin.de

La Gazette de Berlin ist eine Online-Zeitung für Französen und frankophone Leser in Deutschland, die sich als eine Mischung aus Wirtschaftsblatt, Lifestylemagazin und Kiezzeitung präsentiert. Sie berichtet hauptsächlich auf Französisch über aktuelle Themen aus Deutschland. Darüber bietet La Gazette de Berlin Tipps aus dem frankophonen Kulturleben in Berlin. 


Berlin Poche

www.berlinpoche.de

Berlin Poche ist ein Kulturmagazine in A6-Format, das sich an alle Frankophonen in Berlin richtet. In dem Heft findet man, bunt gemischt, Artikel über das kulturelle Geschehen und die Geschichte der deutschen Metropole, dazu Interviews und Ausgehtipps.


Deutsch-französische Hochschule | mehr aus dem Bereich Ausbildung

Deutsch-französische Hochschule (DFH)

Die DFH hat eine Expertenfunktion für deutsch-französische Hochschulbeziehungen übernommen mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich im Hochschul- und Forschungsbereich zu stärken. Sie fördert deshalb die Beziehungen und den Austausch zwischen deutschen und französischen Hochschulen unter anderem zur Sicherstellung von binationalen Studiengängen, Doktoranden- und Forschungsprogrammen.

Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) ist ein Verbund von Mitgliedshochschulen aus Deutschland und Frankreich. Die Hochschule ist eine völkerrechtliche Einrichtung und wurde 1997 durch ein Regierungsabkommen gegründet. Das Abkommen ist die juristische Grundlage für diese internationale Hochschuleinrichtung und definiert die Organe sowie die Aufgaben. Die Vereinbarung über die Gründung der DFH ist im September 1999 in Kraft getreten. Verwaltungssitz ist Saarbrücken, der Campus ist dezentral.


Goethe-Institute

www.goethe.de

Das Goethe-Institute wurde 1951 als Nachfolgeinstitution der deutscher Akademie (DA) gegründet. Heute ist das Goethe-Institute mit Hauptsitz in München, ein weltweit tätiges Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschlands. Die Institute setzen sich zur Förderung der deutschen Sprache im Ausland ein und pflegen die internationale Zusammenarbeit, Darüber hinaus versuchen sie ein unfassendes Deutschlandbild durch Informationen über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben zu geben. Die Goethe Institute verfügen über ein Netzwerk aus 149 Instituten und 10 Verbindungsbüros in )“ Ländern weltweit. Die sieben Goethe Institute in Frankreich befinden sich in Bordeaux, Lille, Lyon, Nancy, Paris, Straßburg und Toulouse.


Deutscher akademischer Austauchdienst (DAAD)

http://paris.daad.de

Der DAAD ist heute die größte internationale akademische Austauschsorganisation weltweit. Seit seiner Gründung in 1925 hat der DAAD über 1,5 Millionen Studenten und Wissenschaftler beim Austausch aus und nach Deutschland begleitet. Der Verein mit Sitz in Bonn wird in erster Linie aus Fördermitteln von Bund und Eu finanziert, erhält jedoch auch Unterstützung von Unternehmen, Organisationen und ausländische Regierungen. Neben der Stipendienvergabe steht die Förderung  von Germanistik im Ausland im Mittelpunkt der Arbeit. Seit 1963 unterhält der DAAD ein Büro in Paris.


Collège Voltaire Berlin

www.collegevoltaire.de

Das Collège Voltaire befindet sich in einer schönen grünen Umgebung im Bezirk Reinickendorf im Norden Berlins. Es wurde 1994 nach dem Abzug der französischen Kräfte eröffnet. Der Schule stehen großzügige Räumlichkeiten zur Verfügung: Klassenräume, Biologiesaal, Physiksaal, drei Bibliotheken (CDI für das Collège, BCD für die Grundschule und Marmothèque für den Kindergarten), Informatiksaal; außerdem verfügt die Schule über einen großen Park mit Fußball- und Basketballplatz. Im Mittelpunkt des Schulprojektes 2008 steht auf pädagogischer Seite der Sprachunterricht in allen Klassen.


1
23
10
4
16
7
18
14
24
3
11
22
13
8
15
20
17
6
19
5
21
12
2
9
25
modal close image
modal header

Fürstenberg

Kunsthandwerk und Adventsstimmung, Kulinarik und feinste Tafelkultur – an den ersten beiden Dezemberwochenenden zeigt sich das MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG… Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Hann. Münden

Der Hann. Mündener Weihnachtsmarkt findet 2017 zwischen dem 01. und 23. Dezember auf dem Kirchplatz vor der St. Blasius Kirche statt. Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Braunschweig

Die historischen Plätze und Gebäude rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode… Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Nienburg

Der Nienburger Adventszauber ist auch in diesem Jahr an den 4 Adventswochenenden wieder das Highlight …
Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Schloss Oelber

Am 2. und 3. Adventwochenende öffnen sich im 23. Jahr die Tore von Schloss Oelber. Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Hameln

Lassen Sie sich vom vorweihnachtlichen Lichterglanz des Hamelner Weihnachtsmarktes verzaubern! Inmitten der wunderschönen Altstadt… Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Wolfsburg

Besinnliche Stunden im Winterwald unter dem Lichtdach oder ausgelassenes Treiben unter dem festlich… Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Hannover

Alle Jahre wieder kehrt nicht nur das Weihnachtsfest zurück, sondern auch die besinnliche Stimmung, der bezaubernde…
Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Göttingen

Rund um das Alte Rathaus und die imposante Johanniskirche findet der romantische Weihnachtsmarkt in der…
Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Lehrte

Der Lehrter Weihnachtsmarkt findet an der wunderschönen Matthäuskirche & auf dem Marktplatz im Alten Dorf statt. In und an der Kirche … Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Schloss Bückeburg

Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe lädt alle Liebhaber der stimmungsvollen Weihnacht und …  Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Hildesheim

Lichterglanz mit historischem Flair: Der Hildesheimer Weihnachtsmarkt bietet den perfekten Rahmen, um sich die Adventszeit … Hier erfahren Sie mehr.