HANNOVER, 11. Januar 2017.- Am 22. Januar wird in Deutschland und Frankreich traditionell der Abschluss des Elysee-Vertrages gefeiert. In diesem Jahr soll in Hannover allerdings mehr diskutiert als gefeiert werden. Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg lädt in die Landeshauptstadt zu einem rendez-vous franco – allemand ein. Aufgrund des großen Publikumsinteresses wurde die Veranstaltung vom Rathaus in das Gebäude der Region Hannover verlegt.

Am 22. Januar 2018 wird ab 17:30 Uhr eine Bilanz der der deutsch-französischen Kooperationen im Gebiet der Metropolregion gezogen werden. Mit Vertretern verschiedener Städte soll über die Möglichkeiten der Verbesserung der lokalen und projektorientieren Kooperation diskutiert werden. Eine weitere Podiumsrunde wird sich mit dem landespolitischen Engagement bei der Zusammenarbeit mit Frankreich beschäftigen. Abgeordnete aller fünf im Landtag vertretenen Fraktionen haben ihre Teilnahme zugesagt.

Im Anschluss findet ein Empfang mit einem Auftritt des französischen Chores le clin d‘œil statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen unter

laure.dreano-mayer@metropolregion.de

 

Programm

 

ab 17:30 Uhr Bienvenue

18:00 Uhr Begrüßungen

  • Hauke Jagau, Präsident Region Hannover
  • Thomas Herrmann, Bürgermeister Landeshauptstadt Hannover
  • Ulrike Brouzi, Honorarkonsulin Republik Frankreich

 

Präsentationen

Deutsch-Französische Aktivitäten in der Metropolregion

  • Raimund Nowak, Geschäftsführer Metropolregion
  • Laure Dréano-Mayer, Leiterin Antenne Métropole

 

Diskussionen

 

Kooperation konkret

Podium mit Vertretern der Deutsch-Französischen Vereine,
Städtepartnerschaften und Bürgerinitiativen

u.a. mit Monika Wille, Städtepartnerschaft Celle-Meudon & Wathlingen-Villeparisis; Regine Göpel, Städtepartnerschaft  Hildesheim-Angoulême; Christin Eckstein, Städtepartnerschaft Wolfsburg-Marignane; Gisela Brackhahn, DFG Braunschweig

Förderung deutsch-französischer Zusammenarbeit.

Eine Aufgabe für die Landespolitik?

 

Podium mit Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages

Dr. Dörte Liebetruth, SPD Fraktion | Martin Bäumer, CDU Fraktion | Dragos Pancescu,  Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN | Jan-Christoph Oetjen, FDP-Fraktion | Klaus Wichmann, AfD Fraktion

Weitere Informationen und Anmeldung:

www.metropolregion.de/rendez-vous_franco-allemand

Die Metropolregion

Seit 2010 betreibt die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg die Antenne Métropole. Im Netzwerk des Institut français Deutschland unterstützen wir die Beziehungen zwischen den Frankreich und Deutschland und regionale Kooperationen im Gebiet der Metropolregion. Ein thematischer  Schwerpunkt der bi-nationalen Aktivitäten liegt im Bereich der Elektromobilität.

Weitere Informationen unter:
www.metropolregion.de/france
www.metropolregion.de/electric

Kontakt:

Laure Dréano-Mayer
Leiterin Antenne Métropole

laure.dreano-mayer@metropolregion.de | T +49 511.89 85 86-17

Raimund Nowak
Geschäftsführer Metropolregion
Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg

raimund.nowak@metropolregion.de | T +49 511.89 85 86-10