Immobilienwerkstatt „Büro“

 

Zum ersten Mal fand am 24. August 2017 die von der Altmeppen, Gesellschaft für Immobilienbewertung und -beratung initiierte Immobilienwerkstatt „Büro“ statt. Rund 100 Teilnehmer konnten sich nach der Begrüßung durch Stephan Lechelt, Geschäftsführer der Altmeppen GmbH, und dem Grußwort des Hausherren Dr. Hanekopf, Vorstand der Öffentlichen Versicherung Braunschweig, über insgesamt vier Impulsvorträge rund um die Büroimmobilie freuen.
Thematisch leiteten die Vorträge der Referenten die eigentlichen Werkstätten ein, in denen die Themen „Investment“, „Entwicklung“, „Recht“ und „Planung“ diskutiert wurden. Neben den Herren Ulrich Gremmelspacher (KSP Jürgen Engel Architekten), Bernhard Motzkus und Volker Wegmann (beide SQR Rechtsanwälte), Thorsten Warnecke (Stadtplanung und Umweltschutz Braunschweig) und Gerold Leppa (Wirtschaftsförderung Braunschweig) war auch Markus Henkenmeier (Wirtschaftsförderung Jena) als Referent angereist.
Der eigentliche Clou bei der Veranstaltung: Die Werkstätten fanden zeitgleich in separaten Räumen statt. Somit konnten die Themen in kleineren Kreisen ausführlich behandelt und diskutiert werden. Resümierend lässt sich kurz und prägnant festhalten: „Jena hat keine Angst vor Hochhäusern.“, „Nachverdichtung hat in Braunschweig Vorrang vor Neubau in der Peripherie.“, „Der Strauß der Gesetzgebung ist bunt und vielfältig.“ und „Es geht nicht um moderne, sondern um gute Büroimmobilien.“.
Dass das Konzept der Immobilienwerkstatt positiv aufgenommen wird, ließ sich bereits in der Einladungsphase erahnen und wurde beim abschließenden Networking bestätigt. Auch Gerold Leppa, Wirtschaftsdezernent der Stadt Braunschweig, begrüßte das Engagement der Altmeppen GmbH, eine solche Veranstaltung initiiert zu haben. Die Altmeppen GmbH wird auch im kommenden Jahr die Immobilienwerkstatt „Büro“ als Plattform für den Austausch der Marktteilnehmer und als Denkanstoß für die vielfältigen und interdisziplinären Themen der Immobilienwirtschaft veranstalten.
Die Immobilienwerkstatt wurde in Kooperation mit der Braunschweig Zukunft ausgerichtet und zudem von der ARTmax Verwaltung, der Braunschweigischen Landessparkasse, der iwb Ingenieurgesellschaft, der nowo-Immobilien und der Öffentlichen Facility Management unterstützt.

Bild: Immobilienwerkstatt „Büro“