Masterstudierende der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sind sehr zufrieden

 

Im aktuellen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) punkten die Masterstudiengänge der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen mit hervorragenden Ergebnissen in der Spitzen- und Mittelgruppe. Die Studierenden sind insgesamt sehr zufrieden mit ihrer Studiensituation sowie den Leistungen und Angeboten der Fakultät. Neben der Studiensituation insgesamt liegt die Fakultät auch bei den Kriterien Lehrangebot, Berufsbezug, Studierbarkeit, Übergang zum Masterstudium, Wissenschaftsbezug und IT-Ausstattung in der Spitzengruppe.

Darüber hinaus kann die Fakultät mit ihren Masterstudiengängen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik hinsichtlich des Kriteriums „Abschlüsse in angemessener Zeit“ in der Spitzengruppe punkten. Für Kriterien wie „Internationale Ausrichtung Master“, „Forschungsgelder pro Wissenschaftler“, „Promotionen pro Professor“ (BWL und VWL), „Veröffentlichung pro Professor“ (Wirtschaftsinformatik) beziehungsweise „Veröffentlichungen pro Jahr“ (VWL) erzielt die Fakultät ebenfalls Spitzenwerte. Im vergangenen Ranking, das im Mai dieses Jahres veröffentlicht wurde, erzielten bereits die Bachelorstudiengänge der Göttinger wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät hervorragende Ergebnisse.

Für das aktuelle Ranking analysierte das CHE mehr als 190 Studienangebote an Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland und Österreich. Die Masterangebote werden anhand von mehr als 20 Indikatoren gerankt. Grundlage des Rankings sind Befragungen von Masterstudierenden von April bis Juli 2017. Neben den Bewertungen der Studierenden finden sich ebenfalls Ergebnisse zu faktenbasierten Indikatoren wie die Anzahl der Masterstudierenden am Fachbereich oder die internationale Ausrichtung. Das CHE-Hochschulranking gilt als umfassendstes und detailliertestes Ranking im deutschsprachigen Raum.

» zur Uni Göttingen

Göttingen, 05.12.2017

1
23
10
4
16
7
18
14
24
3
11
22
13
8
15
20
17
6
19
5
21
12
2
9
25
modal close image
modal header

Fürstenberg

Kunsthandwerk und Adventsstimmung, Kulinarik und feinste Tafelkultur – an den ersten beiden Dezemberwochenenden zeigt sich das MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG… Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Hann. Münden

Der Hann. Mündener Weihnachtsmarkt findet 2017 zwischen dem 01. und 23. Dezember auf dem Kirchplatz vor der St. Blasius Kirche statt. Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Braunschweig

Die historischen Plätze und Gebäude rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode… Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Nienburg

Der Nienburger Adventszauber ist auch in diesem Jahr an den 4 Adventswochenenden wieder das Highlight …
Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Schloss Oelber

Am 2. und 3. Adventwochenende öffnen sich im 23. Jahr die Tore von Schloss Oelber. Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Hameln

Lassen Sie sich vom vorweihnachtlichen Lichterglanz des Hamelner Weihnachtsmarktes verzaubern! Inmitten der wunderschönen Altstadt… Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Wolfsburg

Besinnliche Stunden im Winterwald unter dem Lichtdach oder ausgelassenes Treiben unter dem festlich… Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Hannover

Alle Jahre wieder kehrt nicht nur das Weihnachtsfest zurück, sondern auch die besinnliche Stimmung, der bezaubernde…
Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Göttingen

Rund um das Alte Rathaus und die imposante Johanniskirche findet der romantische Weihnachtsmarkt in der…
Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Lehrte

Der Lehrter Weihnachtsmarkt findet an der wunderschönen Matthäuskirche & auf dem Marktplatz im Alten Dorf statt. In und an der Kirche … Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Schloss Bückeburg

Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe lädt alle Liebhaber der stimmungsvollen Weihnacht und …  Hier erfahren Sie mehr.

modal header

Hildesheim

Lichterglanz mit historischem Flair: Der Hildesheimer Weihnachtsmarkt bietet den perfekten Rahmen, um sich die Adventszeit … Hier erfahren Sie mehr.